VERN

Willkommen beim VERN e.V.


Der Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg e.V., kurz VERN e.V., wurde 1996 gegründet. Mitglieder sind Privatpersonen, Landwirte, Gärtner und Institutionen/Vereine.

Der VERN e.V. erhält ca. 2.000 alte Nutzpflanzensorten und hält sie für die Allgemeinheit einfach zugänglich. Er erhält zudem das Wissen über den Anbau, den Umgang und die Nutzung der Kulturpflanzen.

Neben der Erhaltungsarbeit betreibt der VERN e.V. auch Öffentlichkeits-, Bildungs-, Beratungs- und politische Arbeit zum Erhalt alter Nutzpflanzen. Dieses und alles Weitere erfahren Sie auf dieser Website.

Aktuelles


Am Samstag, den 13. August, ist es wieder so weit: von 10.00 bis 16.00 Uhr findet hier in Greiffenberg das Sommerfest vom VERN e.V. statt.

IMGP5690

Es wird Führungen durch den Schaugarten geben und von den Tomatensorten, die in diesem Jahr vermehrt werden, wird eine Verkostung angeboten. Einige Partnerbetriebe werden ebenfalls mit ihrem Angeboten mit dabei sein.

Am selben Tag findet auch das Stadtfest in Greiffenberg statt. Der Beginn ist
um 14.30 Uhr auf dem Marktplatz.

Alle BesucherInnen, die mit dem Auto anreisen, möchten wir bitten die öffentlichen, ausgeschilderten Parkplätze zu benutzen.

Die Pressemitteilung zum Sommerfest finden Sie hier.

Im SaatGut-Erhalter-Netzwerk-Ost haben sich Gärtnerinnen und Gärtner aus der Region Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen mit dem VERN zusammengeschlossen. Das gemeinsame Ziel dieses Netzwerkes ist es eine Vielfalt alter Gemüsesorten zu erhalten und seltene, vom Verschwinden bedrohte Sorten wieder in gärtnerische Hände zu bringen, damit sie nicht verloren gehen.

http://www.saatgut-netzwerk.net/

Das Netzwerk ist im Rahmen des Modell- und Demonstrationsvorhabens "On-Farm Erhaltung alter Gemüsesorten durch den Aufbau eines Netzwerkes" FKZ: 2810BM031 entstanden.
 

Nach dem Tomatentag beim VERN e.V. am 1. Mai und den Tomatentagen am letzten Wochenende sind noch über 60 Tomatensorten vor Ort im VERN-Schaugarten (Burgstraße 20, 16278 Angermünde, OT Greiffenberg) verfügbar. Unter anderem auch noch 6 Freilandtomatensorten, sowie mehrere Paprika-, Kürbis- und Zucchinisorten.

Von Montag bis Freitag zwischen 8.00 bis 16.00 Uhr, sowie Sonnabends von 10.00 bis 16.00 Ur ist der Schaugarten geöffnet.

DSC03398

Am 1. Mai ist wieder Tomatentag beim VERN e.V. - von 10.00 bis 16.00 Uhr ist der Schaugarten in der Burgstraße 20, in Greiffenberg (Angermünde) für interessierte TomatenliebhaberInnen geöffnet.

Zwischen über 120 alten Tomatensorten als Jungpflanzen lässt sich für jeden etwas finden. Daneben werden noch Paprika, Gurken, Zucchini und Kürbisse als Jungpflanzen angeboten.


Die Pressemitteilung vom VERN e.V. finden Sie hier.


Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir vor dem ersten Mai keine Pflanzen abgeben und  aus organisatorischen Gründen keine Vorbestellungen annehmen.


Am 1. Mai können noch viele andere Veranstaltungen in der Umgebung besucht werden:


Der Ortverein der Stadt Greiffenberg veranstaltet ab 10.00 Uhr einen Trödelmarkt auf dem Marktplatz.

Von 10.00 bis 14.00 Uhr kann die Sternwarte, für einen kleinen Obolus von 1.- € bestiegen werden.

Auf dem Mühlberg können sich alle Interessierten zum Stand des Mühlenaufbaus und zum Mühlentag (Pfingstmontag 2016) informieren.


In der Blumberger Mühle findet das "Frühlingsfest am 1. Mai – mit Musik und buntem Programm" statt.

Neben Lesungen gibt es eine Wanderung mit einer Imkerin, Mitmach-Aktionen, einen kleinen Regionalmarkt, ein Konzert mit Mai-Ansingen, und ein geschmückter Maibaum wird aufgestellt.


Alle weiteren Informationen zum Frühlingsfest finden Sie hier.

Liebe Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner,

in diesem Jahr verlängern wir den Bestellzeitraum für Kartoffeln bis zum 30 April 2016.

Einige Sorten sind schon aus.


Folgende Sorten können noch bestellt werden:

Bamberger Hörnchen

Heideniere

Sieglinde

Violetta


Bitte geben Sie unbedingt bei der Bestellung Ihre Telefonnummer an!

Sollten in der Zwischenzeit weitere Sorte aus gehen, können wir Sie so besser erreichen.

Das Online-Bestellformular finden Sie hier.

Den pdf-Bestellschein finden Sie hier.

Wir wünschen Allen ein schönes Frühjahr.


Viele Grüße

Ihr/Euer VERN-Team

Dieses Mal finden die Pflanzkartoffeltage Anfang April statt.

Aber niemand muss Bedenken haben, dass die Kartoffeln darum zu spät in die Erde kommen. Die Hauptpflanzzeit für Kartoffeln in unseren Breiten liegt zwischen dem letzten Aprildrittel und dem ersten Maidrittel.

Am 02. April können Sie zwischen 15 verschiedenen Kartoffelsorten auf den beiden Pflanzkartoffeltagen, in Greiffenberg, in der Pfarrscheune (Kirchstraße 7), und in Berlin, im Naturhof Malchow (Malchower Dorfstraße 35, 13051 Berlin) wählen. Bereits am 01. April ist der VERN in Menz, Naturparkhaus Stechlin mit Kartoffeln vor Ort.

Von fest- oder mehligkochend, von früh bis spät, von gelb über rot bis dunkelviolett, Kartoffeln bieten eine große Vielfalt, die sich nach dem erfolgreichen Anbau und der Ernte in vielfältigen Geschmackserlebnissen beim Verzehr äußert.

Hier die Veranstaltungen zu den Kartoffeln in der Übersicht:

01. April 2016 - 18.00 bis 20.00 Uhr - Pflanzkartoffeltag (Alte Sortenfragestunde) - Menz, Naturparkhaus Stechlin

02. April 2016 - 10.00 bis 16.00 Uhr - Pflanzkartoffeltag - Greiffenberg, Pfarrscheune

02. April 2016 - 12.00 bis 17.00 Uhr - Pflanzkartoffeltag - Berlin, Naturhof Malchow

Liebe Freundinnen und Freunde des VERN, 

sehr geehrte Damen und Herren,

hier finden Sie die neue Ausgabe des VERN-Newsletters. Bevor die Gartensaison 2016 beginnt, schauen wir darin noch einmal auf das zurückliegende Jahr. Außerdem gibt es Einblicke in das laufende Vorhaben zur Erhaltung von alten Gemüsesorten, Hinweise auf das Angebot heimischer Wildpflanzen und zudem auf einige Neuerungen in der Förderung alter Sorten und gefährdeter Kulturarten.

Viel Freude beim Lesen und gutes Gelingen im neuen Gartenjahr wünscht
Ute Sprenger
(Newsletter-Redaktion)
 

Den neuen Newsletter 2015-16 finden Sie hier.

Im Herbst 2015 bewarb sich der VERN um den PSD-Zukunftspreis und konnte mit der online- Unterstützung vieler Freundinnen und Freunde den 7. Platz im Wettbewerb um den Publikumspreis erringen.

Die damit verbundenen 1.000 € Spendengelder stockten wir aus eigenen Mitteln auf 1.577 € auf und konnten uns somit endlich eine professionelle Motorhacke zur Bestellung der Vermehrungsbeete anschaffen.

Am 25. Februar 2016 war es soweit: der Motorgeräteträger Jansen MGT-270, 9PS mit Bodenfräse (Einachsschlepper) kam in Greiffenberg an.

Motorhacke

Wir freuen uns sehr, dass mit diesem Gerät ein Teil der Arbeit im Schaugarten leichter von der Hand gehen wird und danken noch einmal allen herzlich, die uns im Wettbewerb unterstützt haben.

19. Februar 2016

Wir trauern um Sabine Tschepe.


Sabine Tschepe ist nach schwerer Krankheit am 26. Januar von uns gegangen.
Wir verlieren ein treues Mitglied des VERN und einen wunderbaren Menschen. Trotz unserer Trauer sind wir dankbar für die vielen Jahre, in denen wir ihre Begeisterung und ihren Einsatz für die Kulturpflanzenvielfalt erleben durften.
Seltene Obst- und Gemüsesorten lagen ihr am Herzen, sehr liebte sie die Quitte und die Mispel. Sie war stets eine treue Weggefährtin auf unseren Festen und Veranstaltungen.
Sabine Tschepe hat dem VERN e. V. Mittel hinterlassen, mit deren Hilfe es möglich sein wird, ein Seminarhaus am Standort Greifenberg zu verwirklichen. Dafür danken wir ihr sehr.


Unser Mitgefühl gilt vor allem auch ihrer Familie.
Wir werden Sabine stets in dankbarer Erinnerung behalten.Mispel

Am 27.02.2016, von 15.00 bis 17.00 Uhr findet im Dorfgemeinschaftshaus Klein Ziethen (Dorfstraße 6, 16247 Klein Ziethen) eine Saatguttauschbörse statt, bei dem Saat- und Pflanzgut getauscht und gärtnerische Erfahrungen getauscht werden können.

Alle weiteren Angaben finden Sie hier.

.

© VERN