VERN

Aktuelles


Im Rahmen eines vier Jahre laufenden Modell- und Demonstrationsvorhabens soll in Brandenburg und Berlin beispielhaft ein Netzwerk von Gärtnerinnen und Gärtnern zur Nutzung und zur partizipativen Erhaltungszüchtung alter Gemüsesorten aufgebaut werden. Das Ziel ist die Verbesserung von Qualität und Kontinuität der On-farm Bewirtschaftung pflanzengenetischer Ressourcen.
Für die Durchführung des Modell- und Demonstrationsvorhabens „On-farm Erhaltung von alten Gemüsesorten durch Aufbau eines Netzwerkes“ kooperieren der Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg e. V. (VERN), die Humboldt-Universität zu Berlin, das Bundessortenamt (BSA) und das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e. V. (KTBL) als Projektpartner.

Sortenerhaltung und Saatgutvermehrung

Das Projekt umfasst die Prüfung und Charakterisierung von in Genbanken vorgehaltenen Sorten, die Erhaltungszüchtung ausgewählter Sorten durch regionale Gartenbaubetriebe und Gärtner und die Kostenkalkulation der Sortenerhaltung und Saatgutvermehrung.
Aufgabe des VERN e. V. ist es, Gärtnerinnen und Gärtner zu gewinnen zum gemeinsamen Aufbau eines regionalen Netzwerkes zur On-farm Nutzung sowie zur On-farm Saatgutvermehrung dieser Gemüsesorten. Anhand von ausgewählten Selbst- und Fremdbefruchtern mit ein- und zweijährigem Vermehrungszyklus werden Methoden, Anleitungen und Hilfsmittel entwickelt, die im Erwerbsgartenbau und in Privatgärten praktikabel sind. Darüber hinaus wird ein gemeinsames Qualitätsmanagement zur Sicherung einer hinreichenden Sortenreinheit und einer guten Saatgutqualität innerhalb des Netzwerks aufgebaut.
Die Humboldt-Universität erarbeitet zusammen mit dem Bundessortenamt die wissenschaftlichen Grundlagen, entwickelt Schulungs- und Beratungsmaterialien zur Erhaltungszüchtung und koordiniert das Projekt. Das Bundessortenamt, das seit 2011 auch Aufgaben aus dem Bereich Erhaltung und nachhaltige Nutzung genetischer Ressourcen übernommen hat, führt einen Sichtungs- und Beschreibungsanbau von Genbankherkünften durch. Das KTBL beschreibt auf Basis der erhobenen Daten kulturartspezifische „Standardverfahren zur On-farm Saatguterhaltung bei Gemüsearten“ und kalkuliert Leistungen und Kosten.

 

Den gesamten Ausschreibungstext finden Sie hier.

Kommentare sind geschlossen.

© VERN