VERN

Aktuelles


Am 2. Mai 2017 begann die Sanierung des Hauses Burgstraße 21, das bis Ende 2018 mit Hilfe einer LEADER Förderung zum Bildungszentrum Kulturpflanzen & Vielfalt ausgebaut wird. Als erstes sichtbares Zeichen wurden das Bauschild angebracht und das Baugerüst errichtet.


Bauschild für die Burgstr. 21 (Foto VERN)


Baugerüst am 3. Mai 2017 (Foto Ernst)


Baugerüst auf der Hofseite (Foto VERN)
 

Besuch von Minister Vogelsänger
Minister Jörg Vogelsänger, dessen Haus für die LEADER Vorhaben zuständig ist, besuchte am 6. Mai die Baustelle im Rahmen einer Ministerreise durch die Uckermark mit Landrat Dietmar Schulze und den Abgeordneten Stefan Zierke (MdB) und Uwe Schmidt (MdL) und informierte sich über die denkmalgerechte Sanierung des alten Fachwerkhauses mit schwarzer Küche und den Umbau zum Bildungszentrum.

Finanzierung
In unseren Spendenaufruf vom November 2016  haben wir die Sanierungs- und Ausbaupläne, sowie auch den Finanzierungsplan, der Gesamtausgaben von 668.000,00 € vorsieht, vorgestellt. Unser LEADER Antrag wurde Anfang Dezember bewilligt, so dass wir eine Förderung aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes Brandenburg in Höhe von 498.000,00 € erhalten. Weiterhin fördert in diesem Jahr die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die Sanierung mit 10.000,00 €, dazu kommen 4.000,00 € aus Mitteln der Denkmalpflege des Landkreises Uckermark. Nach unserem Spendenaufruf erhöhten sich die Eigenmittel des VERN durch Spenden in Höhe von 11.505,00 auf nunmehr 111.505,00 €.

An dieser Stelle danken wir allen unseren Spenderinnen und Spendern sehr herzlich für ihre Unterstützung!

Förderhinweis: Der Ausbau des Hauses wird gefördert durch ELER Brandenburg, www.eler.brandenburg.de

Kommentare sind geschlossen.

© VERN