VERN

Willkommen beim VERN e.V.


Der Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg e.V., kurz VERN e.V., wurde 1996 gegründet. Mitglieder sind Privatpersonen, Landwirte, Gärtner und Institutionen/Vereine.

Der VERN e.V. erhält ca. 2.000 alte Nutzpflanzensorten und hält sie für die Allgemeinheit einfach zugänglich. Er erhält zudem das Wissen über den Anbau, den Umgang und die Nutzung der Kulturpflanzen.

Neben der Erhaltungsarbeit betreibt der VERN e.V. auch Öffentlichkeits-, Bildungs-, Beratungs- und politische Arbeit zum Erhalt alter Nutzpflanzen. Dieses und alles Weitere erfahren Sie auf dieser Website.

Aktuelles


Der neue Newsletter ist da!

4. September 2012

Liebe Freundinnen und Freunde des VERN,
sehr geehrte Damen und Herren,

mitten in der Gartensaison erhalten Sie die Sommer-Ausgabe des VERN-Newsletters 2012. Darin enthalten sind u.a. kurze Einblicke in die neuesten Trends beim staedtischen Gaertnern, ausserdem Hintergruende zur Arbeitsituation im Greiffenberger Erhaltungsgarten. Schliesslich informieren wir auch ueber Initiativen, die sich aus aktuellem Anlass mit Saatgutrecht und mit der Patentierung befassen.

Wir wuenschen Ihnen und Euch viel Spass beim Lesen und eine schoene Sommerzeit.

Den neuen Newsletter finden Sie hier.

Mit freundlichen Gruessen
Ute Sprenger
(Newsletter-Redaktion)

Liebe Mitglieder und Freund/innen des VERN e. V.,

 der VERN e. V. bittet Sie um Unterstützung für unseren Spendenaufruf bei betterplace.org. Wir benötigen Spenden, um das Gehalt für unsere Saisonarbeitskraft bis zum Ende der Gartensaison zahlen zu können.

 Bitte versenden Sie den Link

http://www.betterplace.org/de/organisations/saatgutseltenersorten/projects

 an andere Pflanzenfreund/innen und Liebhaber der Vielfalt von Kulturpflanzen.

 Bitte unterstützen Sie unsere Aktion als Fürsprecher, Projektbesucher oder Spender.

 

Mit herzlichem Dank

 Cornelia Lehmann

(für den Vorstand)

Liebe Freundinnen und Freunde des VERN,
sehr geehrte Damen und Herren,

mitten in der Gartensaison erhalten Sie die Sommer-Ausgabe des VERN-Newsletters 2012. Darin enthalten sind u.a. kurze Einblicke in die neuesten Trends beim staedtischen Gaertnern, ausserdem Hintergruende zur Arbeitsituation im Greiffenberger Erhaltungsgarten. Schliesslich informieren wir auch ueber Initiativen, die sich aus aktuellem Anlass mit Saatgutrecht und mit der Patentierung befassen.

Wir wuenschen Ihnen und Euch viel Spass beim Lesen und eine schoene Sommerzeit.

Mit freundlichen Gruessen
Ute Sprenger
(Newsletter-Redaktion)

Den neuen Newsletter finden Sie hier.

Nach den Eisheiligen im Mai können Tomaten ins Freiland und in die unbeheizten Gewächshauser ausgepflanzt werden.
Der VERN e.V. ist Anfang bis Mitte Mai an einigen Orten in Berlin und Brandenburg unterwegs, um die vielfältigsten Tomatensorten als Jungpflanzen abzugeben. Neben dem Thema Tomaten wird es auch um Paprika, Gurken, Kürbisse und Zucchini gehen. Interessierte Besucherinnen und Besucher können sich auch vor Ort beraten lassen und neben den Jungpflanzen auch noch verschiedene Nutzpflanzensorten und -arten als Saatgut bekommen.
Hier folgt die Liste der Veranstaltungen, an denen der VERN e.V. beteiligt ist:

1. Mai 2012, 10.00 bis 16.00 Uhr: Tomatentag beim VERN e.V., im Schaugarten (Burgstraße 20, Greiffenberg (Angermünde))
alle weiteren Informationen finden Sie hier

5. Mai 2012, 13.00 bis 17.00 Uhr: Tomatentag in der Naturschutzstation Malchow (Dorfstraße 35, Berlin (Malchow))
alle weiteren Informationen finden Sie hier

5. Mai 2012, 11.00 bis 18.00 Uhr: 2. Pflanzentauschmarkt (im Prinzessinnengarten am Moritzplatz/Berlin Kreuzberg, U-Bahnhaltestelle Moritzplatz)
alle weiteren Informationen finden Sie hier
Der VERN e.V. ist mit einem Informatiosstand und Samentüten von alten Nutzpflanzen vertreten (keine Jungpflanzen!!!).

11. Mai 2012, 15.00 bis 17.00 Uhr: „Kleine Tomatenpflanzenbörse“ in Menz (NaturParkHaus Stechlin, Kirchstraße 4; Menz)
alle weiteren Informationen finden Sie hier

 13. Mai 2012, 10.00 bis 17.00 Uhr: 3. Tag der Sortenvielfalt (am und im Verwaltungsgebäude des Forstbotanischen Gartens Eberswalde, Am Zainhammer 5, Eberswalde)
alle weiteren Informationen finden Sie hier
Es wird eine Spendentombola für den VERN e.V. veranstaltet (mit vielen tollen Preisen)!!!

Tomatenfotos von Uli Westpfahl (2010)

Helfer für den Garten

11. April 2012

Die Zeit ist angebrochen den Garten herzurichten und für die Aussaat vorzubereiten.
Dabei können Horsti und Borsti behilflich sein:

Wer sind Horsti und Borsti?

Bild: Horsti und Borsti (Quelle: www.pflanzschnur.de)

Horsti und Borsti sind zwei Steckhölzer (Höhe ca. 35 cm), die mit einer 10 Meter langen Pflanzschnur miteinander verbunden sind.
Zusammengebunden können beide verwendet werden, um Beete, Beetreihen oder Rasenkanten gerade zu gestalten. Einzeln können die Beiden aber auch benutzt werden:
Horsti kann als Steckholz für Zwiebeln und Borsti als Steckholz für Balkon- und Beetansaaten verwendet werden. Die „Haare“ von Borsti bestehen aus Naturfasern und werden als Bürste verwendet (trocken, nicht als Nassbürste).

Für jeden Horsti und Borsti, den Sie bestellen, bekommt der VERN e.V. eine Spende von 5,00 € vom Erfinder der Beiden, der auch langjähriges VERN-Mitglied ist.

Die Bestellung ind die Bezahlung erfolgt über www.pflanzschnur.de (nicht über den VERN e.V.).

Am Freitag, den 13.04.2012, von 11.00 bis 17.00 Uhr wird es in Prenlau, in der Friedrichsstraße, einen großen Pflanzenmarkt geben. Genau ein Jahr vor der Eröffnung der Landesgartenschau Prenzlau 2013.
Der VERN e.V. wird mit Saatgut und Pflanzkartoffeln vor Ort sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle weiteren Infos finden Sie unter: http://www.laga-prenzlau2013.de/

Am 24.03.2012 von 10.00 bis 16.00 Uhr findet in der Pfarrscheune (neben der Kriche) in Greiffenberg der jährliche Pflanzkartoffeltag statt.

Dort geben wir die verschiedensten alten Kartoffelsorten in Kleinportionen ab.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier in der Pressemitteilung.

Das neue Jahr hat begonnen und viele Gartenfreunde fiebern schon der neuen Säh- und Pflanzsaison entgegen.

Wie jedes Jahr geben wir ein neues Compendium mit den seltenen Kulturen heraus, die wir abgeben können.
Im Compendium 2012 finden Sie auf Seite 31, unter dem Titel „… die hängenden Gärten der Semiramis“, Empfehlungen zu Balkonkulturen, die aber auch im Freiland angebaut werden können.

Wir wünschen allen Interessierten viel Spass beim lesen!

Das Compendium 2012 finden Sie hier.
Die Pressemitteilung finden Sie hier.

Das Compendium 2012 und die Pressemitteilung können weiterversendet, ausgedruckt und anderweitig vervielfältigt werden.

Wer das Saatgut alter Kulturpflanzen bestellt, beteiligt sich aktiv an der Erhaltung der genetischen Vielfalt. Ein Samentütchen kostet 2,00 €, für Mitglieder 1,50 €. Eine Portion Pflanzkartoffeln, bestehend aus 10 Knollen, kostet 3,00 €.
Auf alle Bestellungen kommt eine Verpackungspauschale von einem Euro, sowie die Versandkosten je nach Gewicht. Neben dem Saatgut und den Pflanzkartoffeln können Sie auch Informationsmaterial und Literatur zu verschiedenen Themen bestellen.
Sie können Ihre Bestellung direkt über ein Bestellformular auf unserer Website ausfüllen und uns per E-Mail zusenden. Weiterhin ist dies aber auch noch per Fax oder per Post möglich.
Link zum Bestellformular (E-Mail) für Saatgut.
Link zum Bestellformular (E-Mail) für Pflanzkartoffeln.

 

An dieser Stelle möchte sich der Vorstand im Namen des VERN e.V. noch einmal bei allen Spenderinnen und Spendern bedanken, die im letzten Jahr dafür gesorgt haben, dass das Kerngrundstück des Greiffenberger Schaugartens erworben werden konnte.

Schon im letzten Newsletter 12/2011 erschien der Artikel „Greiffenberg: Bilanz des Grundstückskaufes“.

Dieser Artikel wird hier noch einmal gesondert aufgeführt.

Liebe Freundinnen und Freunde des VERN,
sehr geehrte Damen und Herren,

kurz vor dem Jahreswechsel ist die 2. Ausgabe des VERN-Newsletters 2011 fertig geworden. Darin enthalten ist neben den gewohnten Informationen und Tipps auch eine Bilanz des in diesem Jahr mit der Hilfe vieler SpenderInnen erfolgten Grundstückskaufs.

Wir wünschen Ihnen und Euch viel Spass beim Lesen, einen schönen Jahreswechsel und ein vielfältiges 2012. 

 

Mit freundlichen Grüßen
Ute Sprenger

Der neue Newsletter 12/2011 befindet sich hier.

© VERN