VERN

Willkommen beim VERN e.V.


Der Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg e.V., kurz VERN e.V., wurde 1996 gegründet. Mitglieder sind Privatpersonen, Landwirte, Gärtner und Institutionen/Vereine.

Der VERN e.V. erhält ca. 2.000 alte Nutzpflanzensorten und hält sie für die Allgemeinheit einfach zugänglich. Er erhält zudem das Wissen über den Anbau, den Umgang und die Nutzung der Kulturpflanzen.

Neben der Erhaltungsarbeit betreibt der VERN e.V. auch Öffentlichkeits-, Bildungs-, Beratungs- und politische Arbeit zum Erhalt alter Nutzpflanzen. Dieses und alles Weitere erfahren Sie auf dieser Website.

Aktuelles


Am 2. Mai 2017 begann die Sanierung des Hauses Burgstraße 21, das bis Ende 2018 mit Hilfe einer LEADER Förderung zum Bildungszentrum Kulturpflanzen & Vielfalt ausgebaut wird. Als erstes sichtbares Zeichen wurden das Bauschild angebracht und das Baugerüst errichtet.


Bauschild für die Burgstr. 21 (Foto VERN)


Baugerüst am 3. Mai 2017 (Foto Ernst)


Baugerüst auf der Hofseite (Foto VERN)
 

Besuch von Minister Vogelsänger
Minister Jörg Vogelsänger, dessen Haus für die LEADER Vorhaben zuständig ist, besuchte am 6. Mai die Baustelle im Rahmen einer Ministerreise durch die Uckermark mit Landrat Dietmar Schulze und den Abgeordneten Stefan Zierke (MdB) und Uwe Schmidt (MdL) und informierte sich über die denkmalgerechte Sanierung des alten Fachwerkhauses mit schwarzer Küche und den Umbau zum Bildungszentrum.

Finanzierung
In unseren Spendenaufruf vom November 2016  haben wir die Sanierungs- und Ausbaupläne, sowie auch den Finanzierungsplan, der Gesamtausgaben von 668.000,00 € vorsieht, vorgestellt. Unser LEADER Antrag wurde Anfang Dezember bewilligt, so dass wir eine Förderung aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes Brandenburg in Höhe von 498.000,00 € erhalten. Weiterhin fördert in diesem Jahr die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die Sanierung mit 10.000,00 €, dazu kommen 4.000,00 € aus Mitteln der Denkmalpflege des Landkreises Uckermark. Nach unserem Spendenaufruf erhöhten sich die Eigenmittel des VERN durch Spenden in Höhe von 11.505,00 auf nunmehr 111.505,00 €.

An dieser Stelle danken wir allen unseren Spenderinnen und Spendern sehr herzlich für ihre Unterstützung!

Förderhinweis: Der Ausbau des Hauses wird gefördert durch ELER Brandenburg, www.eler.brandenburg.de

Im 2. und 3. Quartal rückt der Naturschutzbecher von Lobetaler Bio die Kulturpflanzenvielfalt in den Fokus, stellt die Arbeit des VERN e.V. vor und und lädt zum Ausflug in den Schaugarten zur Kulturpflanzenvielfalt im Barnim Panorama ein. Und zu gewinnen gibt es auch etwas - Machen Sie mit!

Wie funktioniert das Gewinnspiel?

Geben Sie seltenen Kulturpflanzen einen Platz in Ihrem Garten oder Blumenkasten und lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen teilhaben. Schicken Sie uns ein digitales Foto von Ihrem nachhaltigen Gartenglück und schreiben Sie bitte dazu, um welche Kultur es sich handelt. Auf Ihrem Bild können Saattöpfchen oder blühende Beete, die Arbeit im Garten oder die Ernte zu sehen sein. Senden Sie ruhig mehrere Motive an:
R.Manger@lobetal.de

Alle Details unter:

www.naturschutzbecher.de/

"Unser Naturschutzbecher" vom 1.Juli bis 30.September 2017 im Kühlregal

Naturschutzbecher_3.Quartal

Sensibilisierungs- und Informationsangebote zum Kennenlernen alter und seltener Kulturpflanzen

Ort: Schaugarten zur Kulturpflanzenvielfalt im BARNIM PANORAMA in Wandlitz

Seit 2013 gestaltet der VERN einen Schaugarten zur Kulturpflanzenvielfalt im BARNIM PANORAMA. Der Garten ergänzt die Ausstellungsinhalte des Agrarmuseums ganz anschaulich und lebendig und vermittelt kleinen und großen Besuchern einen Eindruck der in Vergessenheit geratenen Pflanzenvielfalt.
In jährlich wechselnden Themenbeeten können Besucherinnen hier in Vergessenheit geratene Getreide, Gemüse und Blumen wiederentdecken und Wissenswertes zu Geschichte, Anbau und Verwendung erfahren.

Für die Saison 2017 haben wir für Sie ein Buntes Programm im Schaugarten vorbereitet:

„ Vielfalt kennenlernen – Vielfalt anbauen“
am 21. Mai, 11- 17 Uhr, Museumsfest im Schaugarten zur Kulturpflanzenvielfalt im Barnim Panorama // Vielfalt anbauen - Vielfalt retten: Der VERN lädt in einer Pikierstation dazu ein, Sortenvielfalt kennenzulernen und wiederzuentdecken. Raritäten wie z.B. Salat `Struwwelpeter´, `Bunte Forelle´, Rote Gartenmelde, Spargelerbse, Gewürztagetes können pikiert und in einem mit der Topfpresse selbst hergestellten Töpfchen aus Papier mit nach Hause genommen werden.


„Gartenvielfalt – Artenvielfalt“, Gartenführungen zur Kulturpflanzenvielfalt
am 10.06.2017, jeweils 14 Uhr & 15 Uhr
Lernen Sie die beeindruckende Gemüse-, Getreide- und Kartoffelvielfalt des Schaugartens im BARNIM PANORAMA kennen. Erfahren Sie, warum Vielfalt so wertvoll ist und wie Sie selbst dazu beitragen können Sie zu erhalten. In einer Führung mit Alexandra Becker vom Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von alten Nutzpflanzen (VERN) e.V. erfahren Sie Wissenswertes zu alten landwirtschaftlichen Nutzpflanzen wie Lein und Saflor sowie zu vergessenen Gemüseraritäten wie Erdmandel, Knollenziest, Zuckerwurz & Co. Kleine Naschereien inklusive.

„Gartenführung zur Leinblüte“
am 25.06.2017, 11 Uhr
Erleben Sie mit uns die Leinblüte und erfahren Sie was den Faserlein vom Öllein unterscheidet und lernen Sie weitere bedeutende Ölpflanzen wie Iberischer Drachenkopf, Leindotter, Schwarzkümmel und Ölkürbis, Soja und Sonnenblume kennen.

Weitere Veranstaltungstermine sind in Vorbereitung.

Für den 10.6. und 25.6. ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Wir bitten um Anmeldung per E-Mail: info@barnim-panorama.de oder Tel. (033397) 68192-0. Treffpunkt im Foyer des BARNIM PANORAMA. Es gelten die regulären Eintrittspreise des BARNIM PANORAMA. Die Führung ist kostenfrei.

Die Veranstaltungen werden gefördert durch ELER Brandenburg, www.eler.brandenburg.de
 


 

Am 19.03.2017, an 12.00 Uhr findet im Theater am Rand eine Saatguttauschbörse mit Film und Vortrag statt.

Alle weiteren Angaben finden Sie/findet ihr unter: www.theateramrand.de/März

Veranstaltungen

Im Archiv suchen

Suchen & Finden

© VERN