NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Überblick

Das NaturParkZentrum bietet Besuchern eine Vielzahl an Informationen rund um den Naturpark. In der frei begehbaren Außenanlage „Glauer Felder“ am NaturParkZentrum laden acht unterschiedliche Felder dazu ein, die typischen Landschaftselemente des Naturparks im Kleinen zu erforschen. Auf dem Ausstellungsfeld „Acker“ werden alte Getreide und Gemüsesorten angebaut, die anschaulich die Schönheit und Vielfalt traditionsreicher Gemüsesorten darstellen. Der gleichzeitige Anbau einiger Sorten in Hochbeeten und die Nutzung biologischer Bodenverbesserungsmaßnahmen lassen Besucher staunen und Impulse für ihr eigenes gärtnerisches Schaffen mitnehmen. Die unweit vom Acker gelegene Streuobstwiese bietet Gelegenheit, das harmonische Miteinander alter Obstsorten mit ihren tierischen Bewohnern und Pflanzenfreundschaften zu erkunden. Und wer mag, kann sich einfach hinsetzen, die Augen schließen und genießen.

Angebote

  • Schaufläche Ausstellunggelände „Glauer Felder“
  • Saatgut- und Pflanzentauschbörsen
  • Obstbaum-Schnittkurse und Kurs zu Pflegemaßnahmen von Streuobstwiesen
  • Veranstaltungen zu Gartenthemen

Adresse

NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal
Glauer Tal 1
14959 Trebbin OT Blankensee

Tel.: 033731/700 462
Fax: 033731/700 461
Email: mail(at)besucherzentrum-glau.de
www.naturpark-nuthe-nieplitz.de

Großschutzgebiet: Naturpark Nuthe-Nieplitz

NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Veranstaltungen

Alle auf einen Streich

Streuobstwiesen-Aktion

Sa 19.3.2022 Uhr, 10 – 15 Uhr

Sie liefern nicht nur gesundes, leckeres Obst und sind Lebensraum für viele Tiere. Streuobstwiesen wollen auch gepflegt werden. An diesem Tag werden Baumscheiben gesäubert, Baumhalterungen gewartet und natürlich gibt es Wissenswertes zum Obstbaumschnitt mit praktischer Anwendung. Baumpaten können „ihren“ Obstbaum besuchen und Interessenten sich über mögliche patenlose Bäume informieren. Diese Veranstaltung ist gefördert gemäß der Richtlinie der MLUL des Landes Brandenburg über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung des natürlichen Erbes und des Umweltbewusstseins Teil C. Förderung durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) zur Förderung der Entwicklung der ländlichen Räume in der EU.

Absprache des Treffpunkts erfolgt nach der Anmeldung!

Anmeldung: Tel: 033731 700462 | Mail: mail@besucherzentrum-glau.de | kostenfrei


Meine Pflanze – deine Pflanze – Pflanzen-Tauschbörse

So 22.5.2022, 14 – 17 Uhr NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Wer Gemüsepflanzen oder Blumen alter traditionsreicher (möglichst samenfester) Sorten hat, die im eigenen Garten keinen Platz mehr finden würden, kann sie zur Tauschbörse bringen. Jeder kann als Anbieter einen eigenen Stand aufbauen oder mit den eigenen Pflanzen von Stand zu Stand wandern und dort tauschen.

Anmeldung bis 12.05.2022: Tel: 033731 700462 | Mail: mail@besucherzentrum-glau.de | kostenfrei


Permakultur – Gärtnern(fast) rund ums Jahr

Sa 4.6.2022, NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Das Prinzip der Permakultur ermöglicht einen früheren Start in die Gartensaison und damit Ernte. Im Herbst wird die Erntezeit zusätzlich auf natürliche Weise verlängert. Wie es funktioniert und welchen Aufwand es erfordert, erfahren Sie in diesem Einführungskurs direkt vor Ort.

Anmeldung: Tel: 033731 700462 Mail: mail@besucherzentrum-glau.de | kostenfrei


Pflanzenstärkung mit natürlichen Mitteln

So 5.6.2022, NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Blattläuse, Mehltau, kümmerlicher Wuchs – kranken Pflanzen kann auch ohne „chemische Keule“ geholfen werden. Die Natur bietet eine Bandbreite an wirksamen Heilmitteln, die Pflanzen stärken und unerwünschte „Bewohner“ vertreiben. In diesem Seminar gibt es eine Fülle an Tipps und praktischen Anleitungen für den Gartengebrauch.

Anmeldung: Tel: 033731 700462 | Mail: mail@besucherzentrum-glau.de | kostenfrei


Saatgutkurs: Vermehrung von Tomaten

21.8.2022 10 – 12 Uhr Uhr, NaturParkZentrum Wildgehege am Glauer Tal

Die Vermehrung von Tomaten ist recht einfach. Wer dazu noch traditionsreiche samenfeste Tomaten im eigenen Garten pflegt, kann eigenes Saatgut für das nächste Jahr gewinnen. Der Kurs soll dafür einen Einstieg mit Theorie und Praxis bilden.

Anmeldung bis zum 17.8.2022 | Kosten: kostenfrei |Tel: 033731 700462 | Mail: mail@besucherzentrum-glau.de


BIZ-Netzwerk

Scroll to Top